TP-Link CPE210 Umbau auf Rundstrahler

In Computer und Netzwerk | Erstellt: 25.09.2015, 14:09 | Editiert: 25.10.2018, 08:05 | 6.843 mal angesehen | Seite drucken

Umbau des Access Points, um den Nahbereich auszuleuchten.

Der Access Point für den Wohnwagen (Details): Er ist immer dabei, um ein Campingplatz-WLAN lokal für mehrere Geräte verfügbar zu machen. Er wird von "2x Richtantenne" auf "Richtantenne plus Rundstrahler" umgebaut.

An Teilen werden ein RP-SMA Pigtail und eine Antenne für 2,4GHz, z.B. TP-Link 2,4GHz/8dBi benötigt.

Das Label mit der Buchsen-Beschriftung mit einer Nadel oder einem Cutter anheben, darunter die 2 Schrauben entfernen. Danach das Innenteil mit dem Board aus dem Gehäuse ziehen

cpe210_umbau_01

Die Erdungsschraube herausdrehen

cpe210_umbau_02

Das Gewinde im zukünftigen Pigtail-Halter in Stufen auf RP-SMA Gewindegröße (~6,19mm) aus- und aufbohren, mit 4er, 5er, dann 6,5er Bohrer. Vorsicht: Der ElKo dahinter nimmt ein Anbohren sicher übel!

cpe210_umbau_03

Eine der Antennen auf der Platine ablöten (Mit Pinzette halten, Erst Innenleiter, dann Abschirmung). Die Abschirmung der abgelöteten Antenne zum Parken auf das RF-Abschirmungsblech löten, den Innenleiter gegen Kontakt isolieren. Das U.FL/IPEX-Ende des Pigtails abzwicken, abisolieren, am Board anlöten und den Pigtail verschrauben (Ein Tropfen Schraubensicherung schadet nicht)

cpe210_umbau_05

cpe210_umbau_06

Das Gehäuse wieder zusammenschieben und verschrauben

cpe210_umbau_07

Die Position der Antennen-Buchse am Deckel anzeichnen für den Durchstich. Den Deckel mit Außendurchmesser der Antenne "+X" durchbohren, die Antenne anschrauben und den Deckel darüber schieben

cpe210_umbau_08

Und "Ehh wolla", wie der Franzose sagt. Fertig.

cpe210_umbau_09

Erster Test: Im Freien ca. 100 Meter hinter dem Access Point: Empfang.

Weitere Seiten in 'Computer und Netzwerk'

Kommentare (7)

John Block sagt:

Ich bin bereits bei Schritt 1 steckengeblieben: Nach Entfernen der Schrauben lässt sich das Innenteil mit dem Board noch nicht aus dem Gehäuse ziehen. Gibt es einen Trick??

John Block sagt:

Den Trick habe inzwischen gefunden: Mit einem Messer durch den Leimklecks schneiden, mit dem das Innenteil am Gehaeuse verklebt ist.

Stefan sagt:

Ah, inzwischen hat’s da Kleber…. War bei meinem noch nicht. Danke für die Info!

John Block sagt:

Lieber Stefan, jetzt kommen ein paar weitere dumme Fragen, Verzeihung, ich habe Geisteswissenschaften studiert!

1. Sie schreiben, man sollte "die Abschirmung der abgelöteten Antenne zum Parken auf das RF-Abschirmungsblech löten" und dabei "den Innenleiter gegen Kontakt isolieren". Wie geht das? Heisst löten nicht Kontakt herstellen? Sollte ich die Spitze des abgelöteten Antenne erst mit Isolierband umwickeln und dann löten, oder lieber Heisskleber verwenden?

2. Nachdem das ganze fertig ist, lässt sich der neue Rundstrahler genau wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben installieren, verbinden und konfigurieren? Oder ist er jetzt ein ganz anderes Tier? WISP-Client muss ich noch googeln, aber haben Sie ein paar Hinweise?

Für Ihre Unterstützung bin ich Ihnen sehr dankbar!

John

Stefan sagt:

Hallo.

Eine der internen Antennen still legen und Platz schaffen für die externe Antenne:

Die Abschirmung (=Geflecht) irgendwo anlöten oder mit Heißkleber fixieren
Den Innenleiter (=Seele) isolieren, um-kleben oder auch ver-kleben.

Dieses Kabel kommt von der nicht mehr benutzten Antenne und sollte einfach nur irgendwo geparkt werden, ohne dass es im Gehäuse einen Kurzschluss verursachen kann.

https://www.onderka.com/wp-content/cpe210_umbau_06.jpg

Der Access Point "bemerkt" vom Antennenwechsel nichts. Grob gesagt sieht er auf einem Auge (nach vorne) nichts mehr, dafür kann er jetzt auch nach hinten und zur Seite sehen.

John Block sagt:

Lieber Stefan, ich habe es geschafft und es funktioniert wie ein Traum! Jetzt habe ich wirklich starken Hotspot-Empang, und dies nicht nur auf dem Balkon sondern überall in der Wohnung. Ich danke Ihnen recht herzlich für diese geniale Lösung!

Schreibe einen Kommentar

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.