Musicpal USB nachrüsten und Lautsprecher tauschen

Geschrieben am 29.03.2011, zuletzt geändert am 20.11.2019
In Home » Freecom Musicpal Webradio

Diese Seite wurde vor über einem Jahr erstellt oder zuletzt bearbeitet. Der Inhalt ist eventuell veraltet.

Zurück zu "Freecom Musicpal"

Auch in den ersten Modellen des Musicpal lässt sich USB nachrüsten – die Platine ist vorbereitet, und das Gehäuse hat eine vorperforierte Öffnung.

Als USB-Buchse tut es die Artikelnummer 743941-LN von Conrad, eine liegende Buchse für Leiterplattenmontage. Als etwas besserer Lautsprecher kommt der Visaton SC 5.9 8 Ohm, Visaton Artikelnummer 8006, Conrad Artikelnummer 328995-LN zum Einsatz.

Gehäuse vooorsichtig aufgemacht, USB-Buchse eingesteckt und verlötet, Lautsprecher getauscht und verlötet, Gehäuse etwas für den größeren Magneten des neuen Quäkers "maximiert".

Mehr Bilder hier auf der "Innereien"-Seite.

1) Ja, man hört den Unterschied, deutlich. Die Verzerrungen sind weg; was aber wohl auch daran liegt, dass der Visaton-Lautsprecher alleine schwerer ist, als der Komplette MusicPal im Auslieferungszustand…

2) Auf dem angesteckten USB-Gerät kann man browsen und Dateien zum Abspielen wählen. Geht. Mehr zu read/write, read-only und unterstützen Dateisystemen demnächst. Vorab: NTFS geht, ext3 muß wohl auch.

3) Der IR-Empfänger wird beim nächsten Mal genauer angesehen.

Andere Seiten unter 'Freecom Musicpal Webradio'