Linux-Desktop abgeschnitten auf dem Acer Aspire One

Geschrieben am 14.10.2008, 22:40 Uhr   auto gentoo lan linux windows

And now for something completely different: Ein Acer Aspire One (A150X, 120GB Platte, 1GB RAM) mit Windows XP Home und Xbuntu. Ubuntu. Kubuntu. openSUSE 11. Gentoo. Auf jedem Fall einem Linux, Geschmacksrichtung steht noch nicht (wirklich) fest.

Ganz nett soweit, und die ersten Hardware-Mods (Internes Bluetooth etc.) werden sicher auch nicht lange auf sich warten lasen...

Die Hardware-Erkennung erkennt das LVDS-Display mit 1024x600 Pixeln korrekt, doch zumindest unter Ubuntu und openSUSE ist der Desktop 1024x768, die unteren 168 Pixel sind abgeschnitten.

Eine Lösung auf die Schnelle:

Mit z.B. CTRL-ALT-F1 auf eine Text-Konsole umschalten, anmelden, die Datei /etc/sysconfig/displaymanager mit $LIEBLINGSEDITOR editieren.

Ziemlich weit unten die Zeile

DISPLAYMANAGER_RANDR_MODE_VGA="auto"

ändern in

DISPLAYMANAGER_RANDR_MODE_VGA="1024x600"

Danach mit CTRL-ALT-F7 zurück zu X, 2x CTRL-ALT-BACKSPACE drücken, um den X-Server neu zu starten - geht wieder.

Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag