Dieser Artikel ist auch auf SGAF.de abgelegt.

Nett wären die Ablagefächer im Fußbereich der Rücksitze schon – nur sollte man sie auch bestellen… Dann also nachrüsten.

Natürlich sieht es so aus, als würde VW/Seat keine zwei verschiedenen Bodengruppen fertigen, je nachdem ob die „Wertfächer“ ab Werk eingebaut werden oder nicht – trotzdem rollt es beim Gedanken an das Aufschneiden des Teppichs die Fußnägel nach oben.

Mit einer dicken Nähnadel in der Mitte der Fach-Position einstechen: Es quietscht wie ein Schnitt mit einem Cutter durch Styropor™. Hurra, toter Raum!

Auf Motor Talk findet sich ein Thread, in dem der Einbau der Ablagen mit Ausbau der Vordersitze beschrieben ist, aber mit etwas Frickeln geht es auch ohne:

Material

Die Fächer sind links und rechts identisch und bestehen aus folgenden Teilen:

  • Deckel mit Teppich-Einsatz und Rahmen (über Teppich), 7N0 864 134A
  • Fach-Rahmen (unter Teppich), 7N0 864 091A
  • Formeinlage (Wanne), 7N0 867 145 6B5
  • Pro Seite 4 Kunststoff-Bundmuttern, N90 757 901
  • Pro Seite 4 Torx-Schrauben ST4.2X13, N90 986 803

Bis auf die insgesamt 8 Schrauben und 8 Muttern gibt es die Ablagefächer mit Einsatz und Rahmen oft auf eBay für 15-30€ pro Seite, das Montagematerial erhält man z.B. bei online-teile.com:

Benötigtes Wekzeug

  • Eine scharfe Schere mittlerer Größe, eine Nagelschere und ein Cutter
  • Torx-Satz und 10er Nuss mit Ratsche
  • Straßenkreide oder Schneiderkreide
  • Bleistift, Lineal und ein paar Blätter DIN A3 für Schablonen
  • Staubsauger und Bürste

Einbau

Die Einbau-Position der Rahmen und damit die Einschnitte im Teppich kann man auf Bildern des originalen Teppichs auf eBay erkennen (Suche: Sharan 7N Teppich, 7N1 863 367 N), sich für etwas lieb Schauen auf dem Supermarkt-Parkplatz bei einem anderen Sharan auf eine Papier-Schablone übertragen oder auch – mit viel Mut – einfach ertasten und Stück für Stück ausschneiden.

Der Rahmen des Fachs muss zuerst in der Mitte durchgeschnitten werden: Mit dem breiten Rand, der später unter dem Teppich liegt, kann es nicht durch das Loch eingefädelt werden, ohne zumindest die vorderen Sitze und deren Schienen komplett auszubauen. Auch das Entnehmen der kompletten Einstiegsleiste reicht nicht, da die Sitzschienen den Teppich nach unten spannen.

Also: Zwischen den vorderen Blechmuttern und den Füßen die Rahmen mit einer Säge durchtrennen und die Schnittkanten putzen: Der Fuß am vorderen Teil stützt sich am Boden des Fachs ab, der hintere Teil mit der Blechmutter wird später beim Festschrauben vom oberen Rahmen nach oben gezogen:

sharan_7n_bodenfach_01

Grün: Die Schrauben des Deckel-Rahmens, Rot: Die Muttern die das Fach am Boden befestigen, Gelb: Der Rand des Teppichs.

Achtung: Dieses teil ist später komplett unter dem Teppich! Wird der Teppich zu weit ausgeschnitten, deckt der obere Rahmen das Loch nicht mehr ab!

Den äußeren Umriss des Deckels mit Kreide oder Schneider-Stift markieren.

Noch einmal eine Warnung: Das ist der Bereich, den der Rahmen des Deckels später abdeckt – Nicht die Schnittkante des Teppichs!

sharan_7n_bodenfach_02

Danach in der Mitte kreuzförmig einschneiden, auf dem Bild Gelb markiert die ungefähre Größe des Lochs. Papier-Schablone des Deckels erstellen, langsam anfangen, schrittweise größer schneiden!

sharan_7n_bodenfach_03

Durch diesen kleinen Einschnitt muss der Styropor-Einsatz entfernt werden. Er hat die selben Außenabmessungen wie das Fach, kann also nicht durch das Loch im Teppich gefädelt werden. Unter dem Teppich zerschneiden/zerbröseln, Teile herausnehmen:

sharan_7n_bodenfach_04

Das Fach auf den Ausschnitt legen und probewohnen lassen: Hier erkennt man den flachen Rand, der später bis zur gelben Linie komplett unter den Teppich muss:

sharan_7n_bodenfach_05

Die vordere Hälfte des zerteilten Rahmens zuerst unter den Teppich einfädeln, danach die hintere Hälfte. Beide Teile auf die Stehbolzen am Boden stecken, die Kunststoff-Muttern handfest anziehen und dabei die Hälften ganz aneinander schieben und ausrichten.

Dann mit einer guten kleinen Schere und später mit einer Nagelschere den Teppich langsam und vorsichtig weiter anpassen – bis an die Stufe am inneren Rand des Fachs (Im ersten Bild Gelb markiert):

sharan_7n_bodenfach_06

Wenn der Teppich exakt geschnitten ist, die 4 Muttern je Fach festziehen und die Kreidestriche ausbürsten/absaugen.

Dann den Form-Einsatz (die Teppich-„Wanne“) einfädeln, den oberen Rahmen mit dem Deckel auf den Teppich legen und mit jeweils 4 Schrauben mit dem unteren Rahmen verbinden Der Teppich klemmt dann zwischen den Rahmen.

sharan_7n_bodenfach_schema

sharan_7n_bodenfach_07

sharan_7n_bodenfach_08

sharan_7n_bodenfach_09

sharan_7n_bodenfach_10

sharan_7n_bodenfach_11

Die Kreidereste mit einer Bürste aus dem Teppich streichen und absaugen – Fertig.

Ähnliches

Seiten und Einträge, gefunden nach Tags.