Hinweis: Die Seite "Eigener DynDNS mit dnsmasq, Apache und PHP" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Aktualisiert am 11. Februar 2016: Verwendung von inotify statt eines Cronjobs.

Analog zum DynDNS mit Bind hier die Anpassungen für dnsmasq als Authoritative DNS:

Um die Haupt-Konfigurationsdatei /etc/dnsmasq.conf in Ruhe zu lassen, wird ein Include-Verzeichnis für zusätzliche Dateien angegeben, z.B.

Das PHP des DynDNS-VHosts (Funktion in include/functions.php) muss dann statt einem nsupdate mit dem Key der Zone lediglich die .conf-Dateien im Dateisystem schreiben – Eine für den geänderten Host, eine für die neue Seriennummer der Zone.

Eine clientname.conf in /var/www/dyndns-vhost/dnsmasq/ sieht z.B. so aus:

Die soa.conf im selben Verzeichnis so:

Als Seriennummer der Zone wird den Integer-Anteil von (MinuteDesTages / 14.41) – also 00..99 – verwendet. Auszug der Funktion update_dns($host, $ip) in PHP:

In /etc/iwatch/iwatch.xml eine neue watchlist anlegen:

Iwatch überwacht live die Datei soa.conf und führt bei einem „modify“-Event das Skript /data/scripts/inotify_ddns.sh aus.

Bei der Verwendung von incron erledigt folgende /etc/incron.d/dnsmasq-dyndns das Ausführen:

Dieses Skript startet dnsmasq nach einer Syntax-Prüfung der Konfiguration und der Include-Dateien neu:

In /var/log/inotify.log kann die Funktion überwacht werden:

Dateien

Download (Version 2.0): privater-ddns_2.0.tar.bz2

Ähnliches

Seiten und Einträge, gefunden nach Tags.