Hinweis: Die Seite "Autoritativer DNS-Server mit dnsmasq" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Einen autoritativen DNS auf einem Root-Server bei Host Europe von Bind9 zu dnsmasq umgeschaltet. Als Anleitung/Anhaltspunkt hier die funktionierende, anonymisierte und kommentierte Konfigurationsdatei dnsmasq.conf.

Tipp: Zum Starten Suchen und Ersetzen:

  • fqdn.of.rootserver.com durch echten Hostnamen
  • IPv4-Adresse 10.20.30.40 durch echte Adresse
  • IPv6-Adresse ip:v6::ad::dr:ess durch echte Adresse
  • Hostname nameserver2.provider.com durch echten sekundären DNS
  • Seine IP 50.60.70.80 durch seine echte IP
  • example.com durch echte Domain
  • example.net/.org und another-domain.de durch weitere Domains
  • 40.30.20.10.in-addr.arpa-pointer und 30.20.10.in-addr.arpa Reverse-Netz durch echte Werte

Zu 100% sicher bin ich mir nicht, ich warte noch auf eine Mail von Simon Kelley. Trotzdem schon mal Viel Erfolg.

Die Teile der DynDNS-Funktionalität sind in diesem Artikel nachzulesen.

Ähnliches

Seiten und Einträge, gefunden nach Tags.