M.NT68676.2A HDMI/LVDS Controller mit abgerauchtem TPS54329 5V-Regler

In Hausautomation, Technik und Elektronik | Erstellt: 03.01.2019, 20:37 | 30 mal angesehen | Seite drucken

5V-Regler auf einem HDMI zu LVDS Controller-Board umgehen

Tja, Sylvester heißt Böller… Ganz kurz: Einen abgerauchten (Bitte keine Fragen!) Texas Instruments TPS54329 5V-Regler auf einem M.NT68676.2A LVDS-Controller-Board kann man umgehen:

Schritte

  • Den abgebrannten TI-Regler vollständig elektrisch und mechanisch entfernen. Es dürfen keine Verbindungen der Pins/Lötpads mehr vorhanden sein.
  • Masse an die Masse des Boards, z.B. am Hohlstecker der 12V verbinden
  • +5V in der Nähe des Ex-Reglers an eine gut zugängliche Stelle verbinden, z.B. die Eingangsseite der 4R7-Spule
  • Ein gutes 5V-Netzteil anschließen – Der TPS54329 ist mit 3A spezifiziert

Alternativ einen 3A 12V zu 5V Step-Down-Regler parallel an den 12V-Eingang hängen und mit diesem an den selben Punkten einspeisen:

Ich habe einen Step-Down-Regler verwendet, auch wenn ich ein separates 5V-Netzteil für die Bildquelle, einen Raspberry Pi 3B+, habe. So sind 5V und 12V intern komplett voneinander getrennt.

Weitere Seiten in 'Hausautomation, Technik und Elektronik'