onderka.com

NAS: HP ProLiant ML310e Gen8 v2

Ein neuer NAS-Server, wenn schon sonst während Homeschooling, Homeoffice und Homehaft nichts passiert.

Technische Daten

  • HP ProLiant ML310e Gen8 v2
  • Xeon E3-1220 v3 (4C/4T/8MB/3,10 GHz)
  • 4x 4GB DDR3 unregistered ECC
  • HP P420 RAID-Controller mit 1GB FBWC und SuperCap
  • 256GB SSD für das Root-Filesystem
  • 4x 6TB WD Red im RAID5
  • 1x 6TB WD Red für tägliches Backup
  • 1x 6TB WD Red für wöchentliches Backup
  • 1x 8TB WD My Book (WD Red mit USB3) für monatliches Backup Ooops, klick-klack. Weg damit.
  • 1x 6TB WD Green in USB3-Gehäuse für monatliches Backup
  • Ubuntu 20.04 LTS

Das bisherige NAS, ein 1HE Chenbro-Gehäuse mit einem Supermicro X7SPA-HF-D525 Atom-Board wurde aufgelöst und die Festplatten übernommen, das MD-RAID durch ein Hardware-RAID auf dem P420-Controller ersetzt und die Daten zurückkopiert.

Nach einem Dist-Upgrade auf Ubuntu 20 und dem Anpassen vieler Skripte war der Umzug inclusive Initialisieren des Arrays in ca. 6 Stunden durch.

Unterm Strich für insgesamt rund 160 € (ohne Festplatten, diese wurden übernommen) zig mal leistungsfähiger und erweiterbarer als die überteuerten HP Gen8-Microserver.

Aufgaben

  • CIFS-/NFS-Freigaben für Rechner und TV-Aufnahmen von 2 Dreambox-Receivern
  • Webserver für Entwicklung
  • Webserver zur Überwachung der HomeMatic-CCU und der Aktoren/Sensoren über die XML-API
  • Webserver mit eigener RESTful-API für die Steuerung von HomeMatic-Aktoren
  • Webserver für die Anzeige eines "Magic Mirror" Raspberry-Clients
  • Datenbank-Server für Wetter- und PV-Daten
  • Überwachung und Steuerung des 3D-Druckers und OctoPrint
  • Steuerung der Aufnahmen von Außenkameras (Bilder und Videos)
  • Twonky DLNA/UPnP-Medienserver
  • Ubiquiti Unifi-Controller für WLAN
  • KVM Virtualisierungshost
  • Überwachung, Entwicklung und Node-Tracking im LoRaWAN

Andere Seiten unter 'Computer und Netzwerk'