- onderka.com - https://www.onderka.com -

Ex-BES-Blackberry komplett löschen

Um einen Blackberry, der an einem BES oder BES Express angemeldet war (und am besten noch per IT-Richtlinie Software zugewisesn hatte) wirklich zu 100% zu löschen, reicht es eventuell nicht aus, im Sicherheits-Menü eine „Sicherheitslöschung“ durchzuführen – es kann eine IT-Richtlinie/IT-Policy zurückbleiben.

Durch diese Policy ist eine eventuell damit verteilte Firmen-Software nicht löschbar.

Möglichkeit 1 – Zuweisen einer leeren Policy

Dem Blackberry vor dem Nuken vom Enterprise Server aus eine neue (leere) IT-Richtlinie ohne Einstellungen zuweisen.

Darauf achten dass weder der User noch das Gerät andere Richtlinien zugewiesen haben. Warten bis zur Übernahme, dann den Blackberry erst bzw. erneut löschen/wipen.

Möglichkeit 2 – loader.exe aus der Blackberry Desktop Software

Auf einem PC Blackberry Desktop installieren, dann existiert auf dem PC unter C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Research In Motion\AppLoader\ die Datei loader.exe, mit der Firmware-Updates und andere Tasks durchgeführt werden können.

Mit loader.exe /resettofactory kann das Gerät komplett zurückgesetzt werden. Alle IT-Richtlinien und Anwendungen, die von einer IT-Richtlinie referenziert wurden, und sich vorher nicht löschen liessen, können im Anschluss gelöscht werden. Unter MacOS wär’s ./bbdm resettofactory.

loader.exe-Referenz:

Siehe RIM KB-Artikel KB17215 [1]

Edit am 24.01.2011:

Das Konsolen-Kommando bringt aber auch beim drölfzigsten Mal Ausführen nichts, wenn der Blackberry auf dem Schreibtisch am Netzladegerät statt am USB des PCs hängt. Glückwunsch, Stefan…