onderka.com

Surfstation für’s Wohnzimmer

Hinweis: Der Eintrag "Surfstation für’s Wohnzimmer" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Ein HP t5720 (nicht ganz so-)Thin Client zum Surfen im Wohnzimmer.

Eine AMD Geode NX 1500 CPU (1GHz, 6W), 512MB RAM, eine 2,5″ IDE-Festplatte mit 60GB, xUbuntu, Bluetooth-Zäpfchen, schnurlose Tastatur und Maus, fertig.

Hoffentlich macht der analoge Video-Ausgang des SiS741GX-Grafikchips mir am Full-HD-Fernseher keinen Strich durch die Rechnung… Angeblich schafft er bis 2048×1536, aber wie das dann aussieht wird sich zeigen, sobald er da & angeschlossen ist.

Zumindest lautlos ist er:

Mehr Bilder und der Festplatteneinbau frisch aus Fernost.

4 Kommentare

  1. Lieber Herr Onderka,

    gibt es auf der Platine des Thinclients einen Abgriff für die Versorgungsspannung der Festplatte? Wenn es keinen gibt, lässt sie sich irgendwo besonders gut abgreifen, z.B. am USB-Port oder am PCI-Slot?

    Gruß

    Sitacuisses

  2. In der 44-Pin IDE-Pfostenleiste ist die Versorgung für eine 2,5″ Festplatte integriert, Masse & +5V:

    http://pinouts.ru/HD/Ata44Internal_pinout.shtml

  3. Der angegebene Link nach Fernost geht nicht mehr. Habe selber eiinen t5720 und würde mir dort gerne eine 2,5″ HDD einbauen und bin auf der suche nach Bildern und Infos. Gibts vieleicht einen aktuellen link ?

Eintrag Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.