Hinweis: Der Eintrag "Homeserver 2010 – Nochwas" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Noch ‚was ist mir gerade eingefallen:

Danke an Chenbro für den Murks!

  • Das Handbuch vom Gehäuse hat gefehlt, wie bei vielen anderen auch. PDF sei Dank…
  • Die Kunststoff-Frontblende des Gehäuses hat sich auf der „Scharnierseite“ so im Metall verhakt, dass eine Zunge abgebrochen ist
  • Die beiden „Magnete“ der Fronttüre sind mir entgegengefallen, ordentlich Heißkleber zu verwenden scheint in $herstellungsland teuer zu sein.

Da bin ich Besseres gewohnt!

Danke an Zotac für den Murks:

  • Eine der Gewindebuchsen für die Befestigung der Mini-PCIe-Karte ist windschief verlötet
  • Das IO-Blech das beim Board dabei war, ist von einem anderen Board – Nicht schön, wenn 4 Löcher für ein zusätzliches LAN, 2x USB und einen PS/2 offen sind

Ich werde nicht wie Christian die 5. Platte an den zusätzlichen SATA-Controller hängen, sondern die System-Platte. So sind die 4 WD10EACS alle schön am Mainboard.

Ein bootfähiger Low Profile SATA-Controller für diesen Zweck ist z.B. der Delock 70137 für einen Apfel und ein Ei.