Mit Acronis True Image 11 auf SATA-Platten zurücksichern

Erstellt: 30.09.2009, 18:14 | Editiert: 26.10.2018, 07:20 | 2.089 mal angesehen | Eintrag drucken | Kategorie(n): PCs, Windows

Platte getauscht. Ist ja ganz einfach, mit True Image (Build 11.8105) unter Windows ein Voll-Backup gemacht, Platte gewechselt, zum Zurückspielen Acronis Boot-CD rein, gekotzt.

Acronis hat keine Festplatte gefunden

Naja, das alte AHCI-Problem. APIC und ACPI auf der Boot-CD ausgeschalten, das hilft manchmal beim Erkennen von SATA-Platten:

Beim Erreichen des Acronis Auswahl-Bildschirms (Voll, Sicher, sonstiges) F11 drücken. Dann als Kernel-Parameter acpi=off noapic eingeben und booten lassen.

Bringt hier: Genau garnix.

Dann halt mit etwas mehr Aufwand: BartPE. Installieren, XP Professional (SP3) CD dazu, und folgende 2 Dateien für den ECS MD200 Barebone (Intel ICH10 SATA und Intel 82567V-2 Gigabit LAN):

Die beiden ZIPs mit Ordnern nach der Anleitung in \drivers\Net (e1000.zip) und \drivers\SCSIAdapter (intel_ahci.zip) auspacken.

Die Dateien müssen dann hier liegen:

  • \drivers\SCSIAdapter\intel_ahci\iaAHCI.inf (und die anderen)
  • \drivers\Net\e1000\e1000325.inf (und die anderen)

Das BartPE-Plugin zu Acronis11 kann man nach Registrierung seines True Image von der Acronis-Seite downloaden, Anleitung (Ordner nach \plugins\ kopieren, aktivieren) befolgen und die BartPE-CD erstellen.

Bei mehr als 25GB Rücksicherung sollte man eventuell noch Firefox hinzufügen, damit es nicht so langweilig wird. ;)

Booten, LAN aktivieren, Acronis starten (GO -> System -> Storage -> Acronis True Image) und los geht’s. Uff.

Ähnliches

Seiten und Einträge, gefunden nach Tags.

Schreibe einen Kommentar

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.