Hinweis: Der Eintrag "Mit Acronis True Image 11 auf SATA-Platten zurücksichern" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Platte getauscht. Ist ja ganz einfach, mit True Image (Build 11.8105) unter Windows ein Voll-Backup gemacht, Platte gewechselt, zum Zurückspielen Acronis Boot-CD rein, gekotzt.

Naja, das alte AHCI-Problem. APIC und ACPI auf der Boot-CD ausgeschalten, das hilft manchmal beim Erkennen von SATA-Platten:

Beim Erreichen des Acronis Auswahl-Bildschirms (Voll, Sicher, sonstiges) F11 drücken. Dann als Kernel-Parameter acpi=off noapic eingeben und booten lassen.

Bringt hier: Genau garnix.

Dann halt mit etwas mehr Aufwand: BartPE. Installieren, XP Professional (SP3) CD dazu, und folgende 2 Dateien für den ECS MD200 Barebone (Intel ICH10 SATA und Intel 82567V-2 Gigabit LAN):

Die beiden ZIPs mit Ordnern nach der Anleitung in \drivers\Net (e1000.zip) und \drivers\SCSIAdapter (intel_ahci.zip) auspacken.

Die Dateien müssen dann hier liegen:

  • \drivers\SCSIAdapter\intel_ahci\iaAHCI.inf (und die anderen)
  • \drivers\Net\e1000\e1000325.inf (und die anderen)

Das BartPE-Plugin zu Acronis11 kann man nach Registrierung seines True Image von der Acronis-Seite downloaden, Anleitung (Ordner nach \plugins\ kopieren, aktivieren) befolgen und die BartPE-CD erstellen.

Bei mehr als 25GB Rücksicherung sollte man eventuell noch Firefox hinzufügen, damit es nicht so langweilig wird. 😉

Booten, LAN aktivieren, Acronis starten (GO -> System -> Storage -> Acronis True Image) und los geht’s. Uff.