Hinweis: Der Eintrag "CompactFlash-Karte im X41 Tablet" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Jaja, die 1,8″-Platten…

Während es ja inzwischen doch einige Platten dieser Bauform mit vernünftigen Größen gibt, die zwar fast auschließlich ZIF/LIF-Anschlüsse haben aber dafür mit teilweise nur 5mm Bauhöhe auch zusammen mit einem „44pin-IDE-auf-ZIF“-Adapter zusammen „ins Loch“ passen, wird hier momentan noch ganz oldschool mit CompactFlash Karten experimentiert.

Die originale Hitachi Travelstar aus dem X41 Tablet:

x41t_hdd.png

Ihr HD Tune-Ergebnis:

x41t_hdd_hdtune.png

Eine „300x UDMA“ – Karte von Silicon Power, zusammen mit einem „PA-CF18H“ oder „PACF18H“-Adapter von Ably:

x41t_ssd.png

Und deren HD Tune-Ergebnis:

x41t_ssd_hdtune.png

Trotz abschalten der NTFS AccessTime-Updates und einiger anderer Tweaks scheint die Schreibleistung der Karte aber doch noch unter der der Festplatte zu liegen – es ruckelt alle 10-20 Sekunden spürbar, das System steht dann richtig für ein paar Sekunden(!). Siehe auch den Einbruch zwischen 5% und 10%.

Na mal sehen, was da noch passiert… Bis dann ein Link zum Einlesen:

„Has anyone tried an SSD in the X41?“ im Thinkpads.com Forum.