onderka.com

intelfb und Intel 945 Grafik

Hinweis: Der Eintrag "intelfb und Intel 945 Grafik" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Jaja, der intelfb Framebuffer-Code und LCDs – es klemmt noch immer. Der Grafikmodus kann mit digitalem TFT nicht umgeschaltet werden, ohne das VESA BIOS zu patchen.

vga=0x??? ergibt „Invalid mode“, video=intelfb:mtrr,accel,1280x800-16 ergibt

Eine Lösung ist, intelfb oder vesafb-tng als Modul zu laden, nachdem 915resolution die VESA-Modi gepatcht hat – aber ich will beim Laden des Kernels schon eine Konsole in 1280×800 haben, und muß wohl warten, bis ein Kernel-Patch die Aufgabe von 915resolution im Kernel erledigt. Oder eben mit vesafb, vesafb-tng und intelfb experimentieren.

3 Kommentare

  1. moin,

    hast du dazu vielleicht inzwischen eine loesung?
    hattest du beim experimentieren erfolg?
    ich kaempfe grade mit dem gleichen problem.

    gruss ulf

  2. Im Moment läuft’s mit vesafb ‚reinkompiliert und vga=791. fbset sagt:

    mode „1024×768-76“
    # D: 78.653 MHz, H: 59.949 kHz, V: 75.694 Hz
    geometry 1024 768 1024 768 16
    timings 12714 128 32 16 4 128 4
    rgba 5/11,6/5,5/0,0/0
    endmode

    Und so taugts auch einigermaßen. Aber ich hab’s nichtmehr weiterverfolgt, Kernel 2.6.18-gentoo-r3 war der letzte mit dem ich getestet hab‘.

  3. Hi,

    bei mir hat vesafb mit „vga=0x368“ zu einem akzeptablen Ergebnis geführt.
    Soweit ich das verstanden habe, setzt das zwar nicht die korrekte 1280x800er Auflösung, sondern macht das irgendwie über die Zeilen/Spaltenbreite der Konsole.

    Grüße,
    Thomas

Eintrag Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.