intelfb und Intel 945 Grafik

Erstellt: 23.11.2006, 21:57 | 3.100 mal angesehen | Eintrag drucken | Kategorie(n): IBM Thinkpad Z61m, Linux

Hinweis: Der Eintrag "intelfb und Intel 945 Grafik" wurde vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert und ist unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Jaja, der intelfb Framebuffer-Code und LCDs – es klemmt noch immer. Der Grafikmodus kann mit digitalem TFT nicht umgeschaltet werden, ohne das VESA BIOS zu patchen.

vga=0x??? ergibt "Invalid mode", video=intelfb:mtrr,accel,1280x800-16 ergibt

intelfb: Non-CRT device is enabled ( LVDS port ).  Disabling mode switching.
intelfb: Video mode must be programmed at boot time.

Eine Lösung ist, intelfb oder vesafb-tng als Modul zu laden, nachdem 915resolution die VESA-Modi gepatcht hat – aber ich will beim Laden des Kernels schon eine Konsole in 1280×800 haben, und muß wohl warten, bis ein Kernel-Patch die Aufgabe von 915resolution im Kernel erledigt. Oder eben mit vesafb, vesafb-tng und intelfb experimentieren.

Tags: #, #

Ähnliches

Seiten und Einträge, gefunden nach Tags.

Kommentare (3)

ulf sagt:

moin,

hast du dazu vielleicht inzwischen eine loesung?
hattest du beim experimentieren erfolg?
ich kaempfe grade mit dem gleichen problem.

gruss ulf

Stefan sagt:

Im Moment läuft’s mit vesafb 'reinkompiliert und vga=791. fbset sagt:

mode "1024×768-76"
# D: 78.653 MHz, H: 59.949 kHz, V: 75.694 Hz
geometry 1024 768 1024 768 16
timings 12714 128 32 16 4 128 4
rgba 5/11,6/5,5/0,0/0
endmode

Und so taugts auch einigermaßen. Aber ich hab’s nichtmehr weiterverfolgt, Kernel 2.6.18-gentoo-r3 war der letzte mit dem ich getestet hab'.

samoht sagt:

Hi,

bei mir hat vesafb mit "vga=0x368" zu einem akzeptablen Ergebnis geführt.
Soweit ich das verstanden habe, setzt das zwar nicht die korrekte 1280x800er Auflösung, sondern macht das irgendwie über die Zeilen/Spaltenbreite der Konsole.

Grüße,
Thomas

Schreibe einen Kommentar

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.