Hinweis: Der Eintrag "Linux auf dem IBM Thinkpad X21" ist vor mehr als einem Jahr geschrieben oder zuletzt editiert worden und unter Umständen veraltet oder nicht mehr korrekt.

Es läuft. Nach einigen Tagen Googeln geht von A wie Audio (oder ACPI) bis Y (oder besser X wie x.org) alles – sogar suspend to disk aus X heraus (Ja, auch das anschließende Aufwachen!)

Auf www.thinkwiki.org und in den gentoo-Foren und im gentoo-Wiki ist natürlich alles zu finden, was man braucht. Die xorg.conf gibt’s wie beim Dell C810 auch unten zum Download.

Stolperfalle: Der ATI-Framebuffer erkennt zwar laut dmesg die Grafikkarte, versaut aber die Anzeige in der Konsole, weil er anscheinend kreuz & quer über den Speicher schreibt – Das IBM BIOS-Bootlogo ist noch im Hintergrund zu sehen… Der vesafb macht’s richtig in 1024×768.

Gnome mit allem was dazugehört:

X21 #1

X21 #4

X21 #3

Und hier die xorg.conf für das X21.